Aufrufe 2018-19 / 2018-20

LES-Ziel: 2.1 Koordinierte Aktionen haben die Leistungsfähigkeit der regionalen KKU, der Land- und Forstwirtschaft erhöht

Aktionsplan HF 2 Ziel 2.1

Quelle: S. 69, 2. Änderung der LEADER-Entwicklungsstrategie SachsenKreuz+ (Fassung vom 07.12.2016)

Aufruf 2018-19

Was wird aufgerufen?

Einreichung von Vorhaben zu investiven Maßnahmen der LES-Teilziele:

  • 2.1.1 Die bedarfsgerechte Entwicklung der wirtschaftlichen Infrastruktur hat die Leistungsfähigkeit der regionalen KKU / Betriebe verbessert (Priorität 2)
  • 2.1.2 Die Wettbewerbsfähigkeit der KKU ist durch koordinierte überbetriebliche Aktionen zu Fachkräftesicherung, Unternehmensnachfolge, Berufsfrühorientierung, Existenzgründungen und Innovationsfähigkeit gesteigert (Priorität 2)
  • 2.1.3 Regionale Wirtschaftskreisläufe / überbetriebliche Kooperationen sind initiiert und etabliert; die Erzeugung und Vermarktung neuartiger Produkte und Dienstleistungen der KKU haben neue Einkommensmöglichkeiten und Absatzmärkte erschlossen (Priorität 2)
  • 2.1.4 Die Wertschöpfung in der regionalen Land- und Forstwirtschaft ist durch Kooperationen gesteigert und der Grad der Diversifizierung regionaler Land- und Forstbetriebe in neuen Geschäftsfeldern (Direktvermarkter, Veredlung, Landtourismus) ist erhöht (Priorität 2)

Was wird gefördert?

Förderung von Bau, Erhalt und Entwicklung (inkl. Ausstattung):

  • von Zufahrtsstraßen zu / in Gewerbestandorten
  • von Stellplätzen für Pendler und Mitarbeiter
  • von Gebäuden und Anlagen zur Produktion, Verarbeitung und Vermarktung

Maximaler Fördersatz: 75 %
Förderhöchstsumme: 100.000 €
(Vorhabenträger sind Kommunen und unternehmerisch Tätige)
(Einschränkungen der Förderhöhe können sich aus dem Beihilferecht ergeben)

Aufgerufenes Budget: 600.000 €
Beginn des Aufrufes: 11.07.2018
Einreichfrist: 24.09.2018
Qualifizierungsfrist: 15.10.2018 (Was ist das?)
Vorhabenauswahltermin: 29.10.2018

Beispiele:

  • Ausbau von Hof- und Dorfläden,
  • Sanierung und Ausbau von Gebäuden zur Produktionserweiterung,
  • Sanierung von Gewerberäumen

Ihre Idee ist nicht dabei? Kein Problem! Wir helfen gern.

Unterlagen zum Download

  • Achtung: alles in einem Dokument zusammengefasst

Aufruf 2018-20

Was wird aufgerufen?

Einreichung von Vorhaben zu nicht-investiven Maßnahmen der LES-Teilziele:

  • 2.1.1 Die bedarfsgerechte Entwicklung der wirtschaftlichen Infrastruktur hat die Leistungsfähigkeit der regionalen KKU / Betriebe verbessert (Priorität 2)
  • 2.1.2 Die Wettbewerbsfähigkeit der KKU ist durch koordinierte überbetriebliche Aktionen zu Fachkräftesicherung, Unternehmensnachfolge, Berufsfrühorientierung, Existenzgründungen und Innovationsfähigkeit gesteigert (Priorität 2)
  • 2.1.3 Regionale Wirtschaftskreisläufe / überbetriebliche Kooperationen sind initiiert und etabliert; die Erzeugung und Vermarktung neuartiger Produkte und Dienstleistungen der KKU haben neue Einkommensmöglichkeiten und Absatzmärkte erschlossen (Priorität 2)
  • 2.1.4 Die Wertschöpfung in der regionalen Land- und Forstwirtschaft ist durch Kooperationen gesteigert und der Grad der Diversifizierung regionaler Land- und Forstbetriebe in neuen Geschäftsfeldern (Direktvermarkter, Veredlung, Landtourismus) ist erhöht (Priorität 2)

Was wird gefördet?

Förderung von:

  • Konzepten, Studien, Kosten-Nutzen- / Nutzwert-Analysen
  • Beratungen, Coachings, Qualifizierungen
  • Netzwerksteuerung

Maximaler Fördersatz: 80 %
Förderhöchstsumme: 25.000 €
(Einschränkungen der Förderhöhe können sich aus dem Beihilferecht ergeben)

Aufgerufenes Budget: 50.000 €
Beginn des Aufrufes: 11.07.2018
Einreichfrist: 24.09.2018
Qualifizierungsfrist: 15.10.2018 (Was ist das?)
Vorhabenauswahltermin: 29.10.2018

Beispiele:

  • Vermarktungskonzepte,
  • Konzepte zur Errichtung von Dorf- und Hofläden

Ihre Idee ist nicht dabei? Kein Problem! Wir helfen gern.

Unterlagen zum Download

  • Achtung: alles in einem Dokument zusammengefasst