Logo + Motto + Karte

Willkommen auf der Seite des LEADER-Gebietes SachsenKreuz+!

Interesse an LEADER?

Sie möchten in die Region ziehen oder wohnen bereits in der Region und haben eigene Projektideen zur Entwicklung des ländlichen Raumes?

Die LEADER-Förderung unterstützt Vorhaben zur Verbesserung der sozialen & technischen Infrastruktur, Mobilität, regionalen (Forst-, Land-) Wirtschaft, Tourismus und Umgang mit natürlichen Ressourcen. Lassen Sie sich von uns kostenfrei beraten.

Einen ersten kurzen Einblick erhalten Sie auch über unseren Flyer zum LEADER-Gebiet:

Leaves

Wir suchen eine/n neue/n Kollegen/in (m/w/d)!

Die PLA.NET Sachsen GmbH in Mügeln OT Kemmlitz sucht schnellstmöglich für die Bereiche Regionalentwicklung und Stadtplanung angagierte Mitarbeiter/innen (m/w/d), um das Team des Planungsbüros zu vergrößern.

Nachfolgend finden Sie weitere Informationen:
Aktuelle Stellenausschreibungen

Datum: 29.09.2022

Aktuelles aus unserem LEADER-Gebiet

Neuigkeiten - Vereins- und Stiftungszentrum e.V.

Nachfolgend können Sie sich den Veranstaltungskatalog des Vereins- und Stiftungszentrums e.V. herunterladen. In diesem finden Sie u.a. eine Vielzahl neuer Seminare, die Vereinen und ehrenamtlich Engagierten im Raum Nord- und Mittelsachsen angeboten werden.

Logo_Vereins- und Stiftungszentrum e.V.

Quelle: Vereins- und Stiftungszentrum e.V.
Datum: 29.09.2022

Treffen mit dem Ansprechpartner aus dem Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie und der Bewilligungsbehörde

Am 20. September 2022 fand das jährliche Treffen zwischen den Vertretern aus dem Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie sowie den Akteuren der Lokalen Aktionsgruppe SachsenKreuz+ und den Vertretern der Bewilligungsbehörde (Landesratsamt Mittelsachsen) beim Regionalmanagement in Kemmlitz statt.

In einer entspannten Atmosphäre wurde über die neue LEADER-Entwicklungsstrategie gesprochen und über die Bedeutung der Fokusthemen „Stärkung der touristischen Angebote im Erlebnisraum zwischen A14 und A4“ und „Stärkung des traditionellen Handwerks als innovativen und lebendigen Arbeitsort“. Hinsichtlich der Stärkung der touristischen Angebote geht es insbesondere um Naherholung und Übernachtungsmöglichkeiten am Wochenende beispielsweise für Veranstaltungen oder Feierlichkeiten. Aber auch um den Wirtschaftsstandort, der insbesondere durch Klein- und Kleinstunternehmen zumeist des Handwerks geprägt ist.

Ein weiteres Thema waren die Erfolge des Regionalbudgets ((Umgesetzte Vorhaben Regionalbudget)) beispielsweise das Erreichen von Vereinen mit LEADER-Förderung, die aufgrund der geforderten Größe der Vorhaben, mit Vorplanung und -finanzierung und Aufwand häufig überfordert sind. Es wurde aber auch über die Erfahrungen des letzten Wettbewerbes „Bauweise“ bzw. nachhaltiges Bauen und über die regionalen Besonderheiten bei der Öffentlichkeitsarbeit gesprochen. So war bei der ersten Durchführung des Wettbewerbes „Bauweise“ die Anzahl der Teilnehmer überschaubar, jedoch war die Resonanz in der Öffentlichkeit und den Medien relativ groß. Daher wird dieser Wettbewerb zum Nachhaltigen Bauen dieses Jahr nochmals durchgeführt.

Foto_Jahresgespräch

Datum: 26.09.2022

Mitgliederversammlung vom SachsenKreuz+ e.V.

Der Trägerverein SachsenKreuz+ e.V. der gleichnamigen Aktionsgruppe (LAG) hat sich am Montag, den 19. September 2022 zu einer Mitgliederversammlung in Reinsdorf getroffen. Die Versammlung fand im Feuerwehrhaus statt, in welchem die beiden Obergeschosse mit LEADER-Fördermitteln für die Dorfgemeinschaft und den Feuerwehrverein durch die Stadt Waldheim umgebaut wurden. Zusätzlich wurde mit den Mitteln auch ein Spielplatz auf der Rückseite errichtet. Auch hat sich der Feuerwehrverein Reinsdorf durch das Regionalbudget der LAG SachsenKreuz+ einen Rastplatz und eine Tischtennisplatte fördern lassen. Somit wurde durch die Akteure vor Ort und der Stadt Waldheim mit den Mitteln der LAG SachsenKreuz+ ein Beitrag zur Verbesserung des dörflichen Lebens geleistet. Dies stieß auch auf großes Interesse der Mitglieder des Trägervereins SachsenKreuz+, da man an so einem Ort auch den Erfolg des eigenen Engagements sehen konnte.

Aber man wollte nicht nur die Ergebnisse der Vereinsarbeit sehen, es gab auch ein Pflichtprogramm. So konnte der Vorstand und der Schatzmeister für das Jahr 2021 entlastet und ein neuer Schatzmeister gewählt werden. Thomas Arnold, der seit Februar 2019 das Amt innehatte und 2021 wiedergewählt wurde, wollte, weil er nicht Bürgermeister der Stadt Geringswalde ist, nicht mehr als Schatzmeister für den Trägerverein der LAG SachsenKreuz+ tätig sein. Der Verein dankt ihm für sein Engagement. Seine einstimmig gewählte Nachfolgerin ist Frau Sandra Fischer, die neue Bürgermeisterin der Stadt Geringswalde.

Zudem hat der Verein beschlossen, sich auch 2023 um Fördermittel für das Regionalbudget zur Umsetzung des Rahmenplans „Gemeinschaftsaufgabe zur Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes“ (GAK) zu bemühen.

Foto_Sitzgruppe_Waldheim

Datum: 22.09.2022

Mal über den Tellerrand schauen!

Der Vorsitzende, Ronald Kunze (Bürgermeister von Hartha), der Lokalen Aktionsgruppe und Frau Dr. Kerstin Fiedler, Mitarbeiterin im Regionalmanagement, haben an einer vom LfLUG (Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und Geologie) organisierten Exkursion in das LEADER-Gebiet Westerzgebirge teilgenommen.

Ziel war es, die Ergebnisse von Fördermitteln wie LEADER, Vitale Dorfkerne und Regionalbudget in einem anderen LEADER-Gebiete anzuschauen, wo zum Beispiel Bevölkerungsschwund, aber auch Tourismus eine noch größere Bedeutung haben.

So sind in diesem LEADER-Gebiet nicht nur mehr touristische Vorhaben gefördert worden, sondern auch deren Inhalte erfassten ein weiteres Spektrum. So wurden im LEADER-Gebiet Westerzgebirge beispielsweise Klettersteige, auf dem Auersbergplateau das Besucherinformationszentrum sowie ein Natur-Aktiv-Garten und Sehenswürdigkeiten wie die bergmännische Pyramide oder das Besucherbergwerk in Johanngeorgenstadt, eine moderne Profiküche in einem Hotelbetrieb in Schönheide oder die Wurzelrudi Erlebniswelt in Eibenstock umgesetzt.

Ein kleines Highlight war auch die Oschatzvilla in Schönheide, wo wir vom neuen Bürgermeister Thomas Lang begrüßt wurden, der uns die kleine Stadtbibliothek, eine Außenstelle des Standesamtes und das Museum für Skisport (Skitruhe) im Haus gezeigt hat.

Spannend war auch der Austausch mit den Regionalmanagements und Bewilligungsbehörden aus anderen LEADER-Gebieten. Abgesehen vom Wetter, welches nicht so gut war und dadurch nur einiges aus dem Bus betrachtet werden konnte, haben wir viele schöne und beeindruckende umgesetzte Vorhaben gesehen.

Wir freuen uns auf das nächste Mal!

Westerzgebirge_Bild

Datum: 22.09.2022

JuniorRanger - Ferienangebot im Geopark Porphyrland

Kinder können in den Herbstferien gemeinsam die Welt von morgen gestalten.

Im Geoportal Bahnhof findet vom 17.10. – 21.10.2022 für Kinder von 10-13 Jahren ein besonderes Ferienangebot statt:

Die GeoRangerinnen Kerstin Helbig und Grit Lettner haben ein spannendes Programm rund um das Thema Klimawandel und Klimaschutz vorbereitet: So können die Kinder in die Rolle eines® BürgermeisterIn ihrer Stadt der Zukunft schlüpfen und selbst ausprobieren, wie sie eine umweltfreundliche Gestaltung von Städten vornehmen würden. Weiterhin geht es darum, den eigenen ökologischen Fußabdruck zu bestimmen: angefangen von der Ernährung über das Kaufverhalten bis zu den Urlaubsfahrten – wie umweltverträglich ist die eigene Lebensweise?

Geldsparen und kreativ sein: Viel Spaß macht sicher auch ein Workshop zum Upcycling: Was lässt sich alles aus der alten Jeans, ausgelesenen Zeitschriften oder Verpackungen machen? In Abhängigkeit vom Wetter ist außerdem eine Radtour geplant. Das Angebot findet jeweils 10-14 Uhr statt. Bedingt durch den Programmaufbau ist eine Teilnahme nur für die komplette Woche möglich.

Anmeldungen sind dringend erforderlich und werden im Geoportal Bahnhof Mügeln unter der Telefonnummer: 034362 / 442906 oder der E-Mail-Adresse geoportal@stadt-muegeln.de erbeten.

herbstwoche_Geopark Porphyrland

Quelle: Geopark Porphyrland. Steinreich in Sachsen
Datum: 22.09.2022

Wettbewerbsnominierung für Geopark Porphyrland - Abstimmung jetzt gestartet

Der Geopark Porphyrland beteiligt sich mit dem Beitrag „Management für Klimaschutz“ am bundesweiten Wettbewerb „Gemeinsam stark sein – Mit dem Klimawandel umgehen“. Die Abstimmung für das Projekt ist jetzt gestartet.

Die Klimaschutzinitiative des Nationalen Geoparks Porphyrland. Steinreich in Sachsen wurde für die Teilnahme am Wettbewerb „Gemeinsam stark sein 2022“ der Deutschen Vernetzungsstelle Ländliche Räume (DVS) als eines von 24 Projekten nominiert. Das Thema des Wettbewerbs lautet in diesem Jahr „Mit dem Klimawandel umgehen“. Für die Teilnahme am Wettbewerb konnten sich Projekte aus den LEADER – und ILE**²-Regionen aller Bundesländer bewerben. Im Rahmen des Wettbewerbs werden insgesamt vier Preise vergeben. Eine Expertenjury entscheidet über die Plätze eins bis drei, den zusätzlichen Publikumspreis erhält das Projekt mit den meisten Stimmen aus der Öffentlichkeit. Alle vier Preisträger werden Mitte November bekannt gegeben.

In einem Großschutzgebiet wie dem Geopark Porphyrland spielt der Umwelt-, Natur- und Klimaschutz in vielen Handlungsfeldern eine wichtige Rolle. Daher hat sich der Geopark Porphyrland e.V. bereits 2016 dem EU-Projekt „LIFE-IP ZENAPA – Zero Emission Nature Protection Areas“ angeschlossen. Ergänzt wird es seit 2019 durch das LEADER-geförderte Vorhaben „Kooperation Projektmanagement Klimawandelmanager im Geopark Porphyrland“. Beide Förderprojekte verfolgen das Ziel, eine CO2-e-Neutralität (e steht für Äquivalent) zu erreichen und eine wirtschaftlich rentable Energiewende in Einklang mit den Anforderungen aus Natur-, Arten- und Klimaschutz zu bringen.

Die Idee zur Abstimmung: Der Gewinn des Publikumspreises wird direkt in die Ausbildung von jungen Klimaschützern investiert.

Mit dem in Aussicht gestellten Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro sollen Bausätze mit Mikrocontrollern und Sensoren angeschafft werden. Damit können Do-it-yourself-Umweltmessstationen errichtet und nahezu überall aufgebaut werden. Die erhobenen Umweltmessdaten können dann in Echtzeit für verschiedene Zwecke bereitgestellt werden. Das i-Tüpfelchen der Idee: Zusammen mit dem Makerspace Partheland e.V. und im Rahmen des Geopark-Kooperationsprojekts „JuleiCa Plus“ werden junge Menschen daran ausgebildet und somit befähigt, eigene Umweltbildungsangebote für Gleichaltrige zu entwickeln und mit ihnen durchzuführen.

Nachfolgend können Sie das Infoblatt zur Abstimmung herunterladen:

DIY-Umweltmessstation mit Aufrufbutton

Auf diese Weise kann mittelfristig auf der Basis bürgerschaftlichen Engagements ein flächendeckendes Netz von Umweltmessstationen entstehen. Die erhobenen Umweltdaten können wiederum im Rahmen des Schulunterrichts und weiterer Bildungsangebote für ein einfaches Umweltmonitoring dienen und darüber hinaus bei lokalen Entscheidungsprozessen in der Stadt- und Regionalentwicklung Berücksichtigung finden.

Das Kooperationsprojekt „JuleiCa Plus“ ist ein LEADER-gefördertes Vorhaben im Verbund mit der Naturfördergesellschaft (NFG) Ökologische Station Borna-Birkenhain e.V. und dem Kinder- und Jugendring Landkreis Leipzig e.V.

Die Abstimmung ist ab sofort unter folgendem Link möglich:
https://www.dvs-wettbewerb.de/abstimmung

Der Titel des Wettbewerbsbeitrages lautet: „Management für Klimaschutz“.

Der Wettbewerb endet am 31.10.2022.

Mehr Informationen zum Projekt finden Sie unter https://www.geopark-porphyrland.de/ sowie zum Wettbewerb unter www.dvs-wettbewerb.de.

Quelle: Geopark Porphyrland. Steinreich in Sachsen e.V.
Datum: 21.09.2022

Geologische und naturräumliche Besonderheiten erleben

Geopark

Erfahren Sie mehr über die Entstehung der Landschaft durch Gebirgsbildung und Vulkanausbrüche. In den Geoportalen und auf den Geopfaden in Nordwestsachsen können Sie in die Erd-, Kultur- und Bergbaugeschichte eintauchen.

Weitere Informationen finden Sie unter: geopark-porphyrland.de

Nestbau Zentrale

Nestbau-Zentrale Mittelsachsen

  • kostenloser Service & Unterstützung für Rückkehrer und Zuzügler in den Landkreis Mittelsachsen

mehr Informationen

Footer Logo Neu