Logo + Motto + Karte

Willkommen auf der Seite des LEADER-Gebietes SachsenKreuz+!

Interesse an LEADER?

Sie möchten in die Region ziehen oder wohnen bereits in der Region und haben eigene Projektideen zur Entwicklung des ländlichen Raumes?

Die LEADER-Förderung unterstützt Vorhaben zur Verbesserung der sozialen & technischen Infrastruktur, Mobilität, regionalen (Forst-, Land-) Wirtschaft, Tourismus und Umgang mit natürlichen Ressourcen. Lassen Sie sich von uns kostenfrei beraten.

Einen ersten kurzen Einblick erhalten Sie auch über unseren Flyer zum LEADER-Gebiet:

Leaves

Aktuelles aus unserem LEADER-Gebiet

Aufrufe

Neue Aufrufe beschlossen!

Am 15. April 2021 ist im LEADER-Gebiet SachsenKreuz ein neuer Aufruf gestartet. Bis zum 15 Mai 2021 können Anträge zur Förderung von Kleinprojekten bei dem Regionalmanagement des LEADER-Gebietes SachsenKreuz eingereicht werden. Kleinprojekte sind Projekte, deren förderfähige Gesamtausgaben 20.000 € brutto nicht übersteigen. Maximal stehen 10.000 € für einzelne Vorhaben zu Verfügung. In dem LEADER-Gebiet SachsenKreuz können die Gelder nur von Vereinen beantragt werden.Informationen zu den Förderbedingungen, Formulare und Listen der benötigten Unterlagen findet man hier.

Da aufgrund der derzeitigen Situation keine Informationsveranstaltungen durchgeführt werden können, bittet das Regionalmanagement potentielle Antragsteller dieses telefonisch (+49 34362 379-800) oder per E-Mail (post@sachsenkreuzplus.de) zu kontaktieren.

Zweckverband „Chemnitztalradweg“

Neuigkeiten vom Zweckverband „Chemnitztalradweg“

Was lange währt, wird endlich gut. Ein Spruch, der sicherlich nicht selten bei (unerwartet) umfangreichen Projekten Anwendung findet, die schließlich erfolgreich abgeschlossen werden konnten. So sollte es scheinbar auch beim Logo des Zweckverbandes „Chemnitztalradweg“ sein, welches ich Ihnen nun zwar mit etwas Verspätung, aber mehr noch mit großer Überzeugung präsentieren kann.

Mit Blick auf das finale Ergebnis könnte ich durchaus verstehen, wenn behauptet wird, dass die Komplexität des Prozesses, wenn überhaupt, nur schwer erkennbar hervorgeht –
Wenn da nicht die vielen Korrekturschleifen zwischen dem Zweckverband und der Leipziger Klickkomplizen GmbH gewesen wären. Wie viele andere Möglichkeiten hätte es allein von ähnlicher Form- und Farbsprache noch gegeben? Richtig, Unzählige.
Angefangen bei der Motivwahl, für die Stefan Beckert‘s Siegerentwurf aus dem Logowettbewerb den inhaltlichen Anstoß gegeben hat, sowie deren graphische Umsetzung. Die Charakteristik der Linienführung, das harmonische Zusammenspiel der Farben, der Einklang mit dem erlebbaren Radweg, die optische Gefahr, die von zu vielen scharfen Kanten ausgeht… Entsprechend wurde sehr viel ausprobiert, bevor sich ein Konsens in Bezug auf das Logo abzuzeichnen begann, in welchem letztlich der entscheidendste Wert des Radwegs modern und zeitgemäß verpackt werden konnte: Die bewundernswerte, flussnahe Natur.
Wie beinahe alles kann auch unser Logo nach persönlichem Gefühl beurteilt werden. Daher ist nur logisch, dass das Ergebnis nicht jedermanns Zustimmung erfahren wird. Ich hoffe trotzdem, dass Sie die schönen Seiten unseres Chemnitztalradweges darin wiedererkennen und verweise damit auf all das, was im Zuge des Logos als Fundament für Corporate Design und Website mit Spannung erwartet werden darf.
Im Gegensatz zum Logo sind eine Umfrage und die sich aus Zahlen ergebenden Erkenntnisse keine Empfindungssache, sondern handfest. So hat der Zweckverband „Chemnitztalradweg“ im Rahmen des Umsetzungsmanagements zur touristischen Erschließung des Radwegs Vorstellungen und Ideen zahlreicher Menschen in Erfahrung bringen können.

Die teils sehr detailreichen Aussagen der 203 Teilnehmerinnen und Teilnehmern erlaubten einen umfassenden Einblick in die Mediennutzung als auch Erwartungshaltungen gegenüber dem Einbezug der umliegenden Region hinsichtlich Gastronomie, Kultur- und Freizeitangeboten als auch einer grundlegenden, touristischen Infrastruktur. Besonders hat mich gefreut, dass viele Teilnehmer die Chance nutzten, sich auch mit ihren Wünschen gänzlich unbefangen mitzuteilen. Dazu konnten beispielsweise in Bezug auf Sicherheit, Ruheplätze und Beschilderungen identische Meinungsbilder festgestellt werden.
Ich bin überzeugt, dass die Umfrage zukünftig zur Weiterentwicklung des Radwegs als nützliche Orientierungshilfe herangezogen werden kann. Dazu bedanke ich mich herzlich bei allen, die mitgemacht haben, für den tollen Input. Auch weiterhin freue ich mich über Lob, Kritik und Anfragen aller Art:
Zweckverband „Chemnitztalradweg“
Köthensdorfer Str. 1
09249 Taura
pmctrw@chemnitztalradweg.de
Bleiben Sie gesund und vor allem in Bewegung.
Benjamin Schreiter
Projektmanager

Quelle: Pressemitteilung des Zweckverbandes „Chemnitztalradweg“
Datum: 08.04.2021

Seminare für Vereine

Kostenfreie Weiterbildungen für Ehrenamtliche

Wir möchten auf die aktuellen Termine im 2021 hinweisen. Das Vereins- und Stiftungszentrum e.V. bietet wieder kostenlose Präsenzseminare für Ehrenamtliche und gemeinnützig Engagierte in der Region Nord- und Mittelsachsen an.
Eine detailliertere Beschreibung der einzelnen Veranstaltungen finden Sie auf der Website.

Datum: 16.02.2021

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen rund um die Corona-Thematik werden zahlreiche Online – Fortbildung angeboten.
Bitte beachten Sie: eine Anmeldung über die Website oder telefonisch unter: 0351/2067000, ist vorab erforderlich!

Regionalbudget 2021 der lokalen LEADER-Aktionsgruppe SachsenKreuz+

Staatsminister Thomas Schmidt hat am 12. März 2021 den dritten Aufruf im Programm »Regionalbudgets im ländlichen Raum« gestartet. Das Sächsische Staatsministerium für Regionalentwicklung (SMR) bietet damit den sächsischen LEADER-Gebieten auch in 2021 wieder eine Fördermöglichkeit für Kleinprojekte zur eigenverantwortlichen ländlichen Entwicklung an.
Nach der erstmaligen und erfolgreichen Nutzung dieses Förderprogrammes 2020, plant die LEADER-Aktionsgruppe SachsenKreuz+ sich auch in diesem Jahr wieder an diesem Förderprogramm zu beteiligen.

Nähere Informationen unter:
Regionalbudget 2021

Gern beraten wir Sie dazu auch telefonisch (Tel.: +4934362 379-800) oder per E-Mail (post@sachsenkreuzplus.de)

Zum Top Job mit dem virtuellen Job- und Karrieretag

Am 24. April 2021 wird der eigentlich im Dezember 2020 geplante Job- und Karrieretag in Freiberg nachgeholt. Das Messe-Organisationsteam rund um die GIZEF GmbH arbeitet derzeit auf Hochtouren an der vierten Runde zur beliebten Job-Präsenzmesse.
All denjenigen, die nicht mehr so lange warten möchten, weil sie sich mit dem Gedanken tragen in ihre alte Heimat zurückzukehren, weil sie das tägliche Pendeln leid sind oder einfach über eine berufliche Veränderung nachdenken, bietet der virtuelle Job- und Karrieretag wertvolle Informationen und den direkten Kontakt zu 39 regionalen Arbeitgebern. Bereits über 2.500 Besucher haben sich seit dem Start der Online Jobmesse im Dezember 2020 intensiv zu den Unternehmen verschiedenster Branchen, vom Gesundheitswesen über den Handel bis hin zu Handwerk und Industrie, informiert.
Positive Erfahrungen haben auch die teilnehmenden Unternehmer machen können. So nutzt zum Beispiel die Firma Mint of Finland GmbH aus Halsbrücke das neue virtuelle Format, um auf sich als attraktiver Arbeitgeber in der Region aufmerksam zu machen. „Wir sehen in diesem virtuellen Messeauftritt einen großen Vorteil zur herkömmlichen Messe. In unserem 360 Grad-Panorama, können sich Interessierte das Unternehmen und unsere Produktionsanlagen ganz bequem von zu Hause ansehen. Das ginge sonst nicht“, schmunzelt die Personalleiterin Susan Jentsch. Gute Erfahrungen hat das Unternehmen auch mit „Hospitationstagen“ gemacht. „Wir machen uns einen Tag aus und der Bewerber/-in kann sich die Tätigkeit, das Arbeitsumfeld und die Teamarbeit seines vielleicht zukünftigen Jobs einfach mal ansehen. “Wir arbeiten bei uns in flachen Hierarchien, jeder kann und soll sich einbringen. Und jeder wird gehört. Deshalb ist unser Firmenmaskottchen auch der „Teamgeist“, der uns auch an unserem Stand auf dem virtuellen Job- und Karrieretag vertritt.“
Aktuell werden unter dem Slogan „Top Jobs Mittelsachsen“ wöchentlich drei neue Stellenangebote der mittelsächsischen Ausstellerfirmen über den Facebook Kanal der Wirtschaftsregion Mittelsachsen (www.facebook.com/wirtschaft.in.mittelsachsen) vorgestellt. Interessierte können sich dann auf die virtuelle Messe klicken und den direkten Kontakt zum neuen Arbeitgeber finden. Und so vielleicht schon bald ihre eigene kleine Erfolgsgeschichte schreiben.
Neuigkeiten zum Job- und Karrieretag am 24. April 2021 werden regelmäßig auf www.wirtschaft-in-mittelsachsen.de veröffentlicht.

Machen! Sie mit

beim Ideenwettbewerb in den neuen Bundesländern für Projekte, die Menschen zusammenbringen.

Sie haben eine Projektidee, die unterschiedliche gesellschaftliche Gruppen zusammenbringt und dem Gemeinwohl dient?! Sie sind eine engagierte Gruppe, die aus mehr als zwei Personen besteht?! Ihre Idee ist aus Ostdeutschland für Ostdeutschland?! Dann MACHEN! Sie mit – und gewinnen Sie bis zu 15.000 Euro, um Ihre Idee umzusetzen. Alle Infos hier: www.machen2021.de

Steine_SK+

Zweckverband „Chemnitztalradweg“

Aufruf

Der Zweckverband „Chemnitztalradweg“ plant die Entwicklung von Printmedien und einer frischen Internetseite. Vor diesem Hintergrund soll neues Bildmaterial entstehen, das den Radweg in all seinen erlebbaren Facetten zeigt.
Dazu sucht der Zweckverband freiwillige Personen aus verschiedenen Altersgruppen, die Lust haben, sich als Fotomodel auszuprobieren: 18-24 Jahre, 25-34 Jahre, 35-50 Jahre, 65+ sowie eine Familie mit Kind(ern). Es wird nicht auf die perfekten Maße geachtet, sondern viel mehr auf eine positive Ausstrahlung als auch (sichtbare) Freude am Aufenthalt auf dem Radweg und in der Natur.
Bewerbungen (gern auch als Paar oder Gruppe) mit mindestens einem aussagekräftigen Foto sowie der Angabe von Alter, beruflicher Tätigkeit, Telefonnummer und E-Mail-Adresse werden bis 15. April 2021 per Post oder E-Mail angenommen:
Zweckverband „Chemnitztalradweg“
Köthensdorfer Str. 1
09249 Taura
E-Mail: pmctrw@chemnitztalradweg.de
Datum: 15.02.2021

Bildquelle: Mehrshad Rezaei (Pixabay)

Neues Förderprogramm Kleinprojektefonds - Antragstellung ab sofort möglich!

(28.01.2021) Auf der Grundlage der im Sächsischen Staatshaushalt bereitgestellten Mittel bietet die Kulturstiftung ab sofort auch die Möglichkeit einer schnellen und unkomplizierten Förderung von kleineren Projekten, die im Freistaat Sachsen, vor allem auch in ländlichen Räumen, im Bereich Kunst und Kultur kurzfristig realisiert werden sollen. Antragsteller können nun mit vergleichsweise geringem Aufwand bis zu 100% der Gesamtausgaben gefördert bekommen. Beantragt werden können in der Regel zwischen 500 € und maximal 5.000 €. Ein Eigenanteil ist gewünscht aber nicht erforderlich. Mindestens vier Wochen vor Projektbeginn sollte der Antrag gestellt werden. Anträge für Kleinprojekte mit einem Etat von maximal 20.000 € im aktuellen Kalenderjahr können ab dem 01. Februar fortlaufend bei der Kulturstiftung gestellt werden. Antragsschluss ist der 31. Oktober. Für bewilligte Projekte müssen die Mittel bis spätestens 01. Dezember 2021 bei der Kulturstiftung abgerufen werden.
Für das Jahr 2020 standen dem Kleinprojektfond 750.000 € zur Verfügung. Es wurden mehr als 200 Vorhaben gefördert.

Gefördert werden Kunst- und Kulturprojekte in kleineren und mittelgroßen Städten und Gemeinden, die das kulturelle Angebot vor Ort erweitern und bereichern. Vorrang haben Ideen und Vorhaben, die nachhaltig wirken und das ehrenamtliche Engagement vor Ort stärken. Aus der Projektbeschreibung sollte klar hervorgehen, an wen sich das Projekt richtet und wer hinter der Projektidee steht. Veranstaltungen sollen in der Regel öffentlich zugänglich sein.
Zur Bewerbung erhält man ein Antragsformular, dass nach der Kontaktaufnahme zu gesendet wird.
Zur Bewerbung erhält man ein Antragsformular, dass nach der Kontaktaufnahme zu gesendet wird.

Ansprechpartner sind:
Daniel Grummt, Tel. 0351 88 48 028 Email: daniel.grummt@kdfs.de
Alexandra Schmidt, Tel. 0351 88 48 015 Email: alexandra.schmidt@kdfs.de

Weitere Informationen finden Sie unter www.kdfs.de

Datum:27.01.2021

Datum: 06.01.2021

+++ Ergebnisse der 23. Sitzung des Entscheidungsgremiums +++

In der 23. Sitzung des Entscheidungsgremiums des LEADER-Gebietes SachsenKreuz+ konnten die eingereichten Vorhaben des Aufrufes 2020-01 bevotet werden.

Hinweis des Referates Förderung Ländliche Entwicklung:

Für Vorhaben, die über LEADER gefördert werden und die aufgrund der derzeitigen Ausnahmesituation nicht wie geplant durchgeführt werden können (zum Beispiel durch Schließung, Lieferstopp oder Personalausfall), erfolgt eine Prüfung des Einzelfalls unter Beachtung der Regelungen zur höheren Gewalt und außergewöhnlichen Umständen. Den Begünstigten sollen grundsätzlich keine Nachteile entstehen. Es besteht hierbei eine Anzeigepflicht mit der dafür geltenden Frist (siehe Nr. 11.8 der NBest-ELER): „Der Fall höherer Gewalt oder außergewöhnlicher Umstände ist der Bewilligungsbehörde innerhalb von 15 Arbeitstagen nach dem Zeitpunkt, ab dem der Begünstigte hierzu in der Lage ist, schriftlich mitzuteilen.“ Für Rückfragen und Erläuterungen (auch vorab) steht das Fachreferat unter Telefon 03731 799-1612 oder E-Mail poststelle.ile@landkreis-mittelsachsen.de ab Montag zur Verfügung.
weitere Informationen unter: www.landkreis-mittelsachsen.de

Geologische und naturräumliche Besonderheiten erleben

Geopark

Erfahren Sie mehr über die Entstehung der Landschaft durch Gebirgsbildung und Vulkanausbrüche. In den Geoportalen und auf den Geopfaden in Nordwestsachsen können Sie in die Erd-, Kultur- und Bergbaugeschichte eintauchen.
weitere Informationen unter: geopark-porphyrland.de

Nestbau Zentrale

Nestbau-Zentrale Mittelsachsen

  • kostenloser Service & Unterstützung für Rückkehrer und Zuzügler in den Landkreis Mittelsachsen

mehr Informationen

Footer Logo Neu