Logo + Motto + Karte

Willkommen auf der Seite des LEADER-Gebietes SachsenKreuz+!

Interesse an LEADER?

Sie möchten in die Region ziehen oder wohnen bereits in der Region und haben eigene Projektideen zur Entwicklung des ländlichen Raumes?

Die LEADER-Förderung unterstützt Vorhaben zur Verbesserung der sozialen & technischen Infrastruktur, Mobilität, regionalen (Forst-, Land-) Wirtschaft, Tourismus und Umgang mit natürlichen Ressourcen. Lassen Sie sich von uns kostenfrei beraten.

Einen ersten kurzen Einblick erhalten Sie auch über unseren Flyer zum LEADER-Gebiet:

Aktuelles aus unserem LEADER-Gebiet

+++ 25. Sitzung des Entscheidungsgremiums am 21.07.2021 aufgrund von Beschlussunfähigkeit aufgelöst +++

Entscheidungsgremium

In der 25. Sitzung des Entscheidungsgremiums des Vereins SachsenKreuz+ konnten keine Bewertungen der eingereichten Vorhaben der Aufrufe 01 – 13 / 2021 durchgeführt sowie keine Beschlüsse der Auswahlentscheidungen und neuer Aufrufe gefasst werden.

Laut Geschäftsordnung ist das Entscheidungsgremiums beschlussfähig, wenn mindestens die Hälfte der stimmberechtigten Mitglieder anwesend ist und davon ein Mindestquorum von 51 % stimmberechtigten Mitglieder aus dem privaten Sektor eingehalten wird. Dieser Proporz wurde in der 25. EG-Sitzung nicht gewahrt.

Eine neue Sitzung wird Anfang September einberufen um die ausstehenden Tagesordnungspunkte, Bewertungen und Beschlüsse anzugehen.

Die Veranstaltung ist nicht öffentlich.

Tourismusverband LEIPZIG REGION e.V. neu firmiert

Der Tourismusverband LEIPZIG REGION e.V. löst den Tourismusverband Sächsisches Burgen- und Heideland ab und fungiert als wichtige Institution in der Destinationsentwicklung der LEIPZIG REGION.

Die Dachmarke „LEIPZIG REGION“ wirbt bereits seit 2013 für Reisen in die Stadt und Region Leipzig. In Kombination mit der pulsierenden Großstadt Leipzig erwartet die Gäste im Umland ein sehr abwechslungsreiches Angebot, dass sich aus dem Leipziger Neuseenland, dem Sächsischen Burgenland und dem Sächsischen Heideland zusammen setzt.
Am gestrigen Mittwoch wurde ein essentieller nächster Schritt in Richtung des Ausbaus der touristischen Struktur in der LEIPZIG REGION geschafft. Der bis dato bestehende Tourismusverband Sächsisches Burgen- und Heideland wurde durch die Verabschiedung einer neuen Verbandssatzung umfirmiert und der Tourismusverband LEIPZIG REGION e.V. wurde auf den Weg gebracht.
Der Tourismusverband LEIPZIG REGION e.V. übernimmt damit zukünftig eine wichtige Rolle in der Destinationsstruktur. Er fungiert als Organ für die Tourismusentwicklung und das Tourismusmanagement. Der Tourismusverband hat die Zielsetzung die Qualitätsentwicklung in der Destination unter den Aspekten von Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Barrierefreiheit weiter auszubauen. Er ist verantwortlich für die touristische Infrastrukturentwicklung, das Wege- und Qualitätsmanagement ebenso wie für die Anregung von Innovationsprojekten und den Ausbau eines funktionellen Netzwerks touristischer Anbieter. Der Tourismusverband ist erster Ansprechpartner für Partner auf kommunaler Ebene wie auch für touristische Dienstleister und verantwortet die Entwicklungsstrategie.

Der Tourismusverband Sächsisches Burgen- und Heideland e.V. wurde im Jahr 1991 als Fremdenverkehrsverband Mittelsachsen e.V. gegründet. Im Jahr 1998 fand eine Umbenennung in „Tourismusverband Sächsisches Burgen- und Heideland“ statt. Angesichts veränderter Rahmenbedingungen und Entwicklungen (Digitalisierung, verändertes Informations- und Reiseverhalten der Tages- und Übernachtungsgäste etc.) war eine neuere Anpassung der bestehenden Tourismusstrukturen notwendig. Die Kommunen der regionalen Tourismusvereine (Leipziger Neuseenland, Sächsisches Burgenland, Sächsisches Heideland) wurden jetzt zu ordentlichen, stimmberechtigten Mitgliedern im gemeinsamen Tourismusverband LEIPZIG REGION. Den Mitgliedskommunen wird damit eine direkte Einflussnahme auf die Tourismusarbeit der Gesamtregion ermöglicht.
„Der Tourismus ist in der Region ein essentiell wichtiger Wirtschaftszweig. Gerade im Hinblick auf den Strukturwandel geht vom regionalen Tourismus eine erhebliche Wirtschaftskraft aus. Gleichzeitig ist touristische Entwicklung immer auch Lebensraumentwicklung für die eigenen Einwohner. Es entstehen Angebote, die große Attraktivität mit sich bringen. Wir freuen uns also sehr, dass wir mit der Umfirmierung des Verbandes neue wichtige Weichen in der Destinationsentwicklung angehen können“, erklärt Henry Graichen, Vorstandsvorsitzdender des Tourismusverbandes LEIPZIG REGION.
In der Region Leipzig besteht seit dem Jahr 2013 zudem ein Geschäftsbesorgungsvertrag zwischen dem Tourismusverband und der Leipzig Tourismus und Marketing GmbH. Die beauftragte Leistung der LTM besteht in der gästeorientierten Kommunikation und dem Vertrieb der Angebote nach außen. Zu den Marketingmaßnahmen gehören u.a. die Präsenz auf nationalen und internationalen Messen, die Kommunikation buchbarer Reiseangebote und die Nutzung sozialer Netzwerke. Die Vermarktung konzentriert sich hierbei auf die räumliche Kulisse der im Verband organisierten Mitgliedskommunen.

Quelle: Pressemitteilung des Tourismusverbandes LEIPZIG REGION vom 15.07.2021

Taura den 30 Juni 2021
Quelle: Pressemitteilung des Zweckverbandes “Chemnitztalradweg” vom 05.07.2021

Ein neuer Wettbewerb startet im LEADER-Gebiet SachsenKreuz+

Am 01. Mai 2021 startet im LEADER-Gebiet SachsenKreuz+ ein Wettbewerb mit dem Ziel, innovative Ideen beim Einsatz alternativer Bauformen und – stoffe bzw. suffizienter Bauweisen zu finden

Das LEADER – Gebiet SachsenKreuz+ startet einen Wettbewerb mit dem Ziel alternative Bauformen und – stoffe bzw. suffiziente Bauweisen im Gebiet der LAG SachsenKreuz+ zu fördern. Es stehen bis zu 40.000 € als Preisgelder aus dem LEADER-Budget der LAG SachsenKreuz+ zur Verfügung.
Ziel der LAG SachsenKreuz+ ist es, lokal innovative Ideen bei der Verwendung alternativer Bauformen und – stoffe bzw. suffizienter Bauweisen zur Verbesserung der Ressourceneffizienz und Nachhaltigkeit beim Bau bzw. der Erstellung von Wohn – , Gewerbe – und Freizeiteinrichtungen zu finden und in der Region zu unterstützen. Vor dem Hintergrund, dass beispielsweise die weltweite Zementproduktion bereits für 2% der deutschen bzw. 8% der globalen Treibhausgasemissionen (1) und unter anderem die Bauindustrie aktuell für 50% der Rohstoffentnahmen aus der Natur bzw. der Abfallmassen (2) verantwortlich sind muss die Belastung unserer Umwelt durch die menschliche Bautätigkeit eingegrenzt und weitestgehend im Hinblick auf die kurz – bis langfristigen Ressourcenkreisläufe neutral gestaltet werden.

Link zu den Inhalten des Wettbewerbs

Flyer Wettbewerb Seite 1 kleiner

Neue Aufrufe beschlossen!

Am 17. Juni 2021 startete im LEADER-Gebiet SachsenKreuz+ ein zweiter Aufruf Regionalbudget

Das Sächsische Staatsministerium für Regionalentwicklung (SMR) hat den sächsischen LEADER-Gebieten die Förderung von Kleinprojekten in Form des Regionalbudgets angeboten. Die Förderung erfolgt auf Grundlage der Richtlinie des Sächsischen Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft zur Ländlichen Entwicklung im Freistaat Sachsen (Förderrichtlinie Ländliche Entwicklung – RL LE/2014), die Fördermittel stammen aus dem Fond für die Gemeinschaftsaufgabe zur Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes (GAK). Insgesamt 150.000 € stehen dem LEADER-Gebiet SachsenKreuz+ zur Verfügung. Dem ersten Aufruf am 15. April 2021 sind insgesamt 18 Vereine und Ortschaftsräte gefolgt. Vereine aus Geringswalde, Waldheim, Hartha, Lichtenau, Leisnig, und Döbeln haben verschiedenste Vorhaben wie Outdoor-Tischtennisplatten, LED-Beleuchtung des Sportplatzes, Holzbänke und Informationstafeln zur Förderung eingereicht. Dieses Jahr konnten auch Ortschaftsräte Vorhaben einreichen. Vorhaben der Ortschaftsräte aus Ziegra, Ebersbach und Lauenhain-Tanneberg wurden ebenfalls zur Förderung ausgewählt. Hier wurden neue Spiel- und Fitnessgeräte, eine Beschilderung und Informationstafeln zur Förderung ausgewählt. Insgesamt konnte nach einer lebhaften Diskussion im Entscheidungsgremium am 15. Juni 2021 ein Volumen von 95.693,47 € gebunden werden.

Doch es sind noch 54.306,53 € vom Regionalbudget übrig. Daher hat das Entscheidungsgremium bei seiner Sitzung in der Kulturscheune Börtewitz beschlossen, einen zweiten Aufruf zu starten. Dieser startet am 17. Juni 2021 und endet am zum 08. Juli 2021.

Die Anträge zur Förderung von Kleinprojekten können bei dem Regionalmanagement des LEADER-Gebietes SachsenKreuz+ eingereicht werden.
Kleinprojekte sind Projekte, deren förderfähige Gesamtausgaben 20.000 € brutto nicht übersteigen. Maximal stehen 10.000 € für ein einzelnes Vorhaben zu Verfügung. In dem LEADER-Gebiet SachsenKreuz+ können die Gelder von Vereinen und Ortschaftsräten beantragt werden. Unterstützt werden ausschließlich Kleinprojekte, die der Umsetzung der LEADER-Entwicklungsstrategie des LEADER-Gebietes SachsenKreuz+ dienen. Zudem können nur Kleinprojekte gefördert werden, die in Orten und deren Gemarkungen bis 5.000 Einwohner liegen.

Informationen zu der Förderbedingungen, Formulare und Liste der benötigten Unterlagen findet man auf der Webseite des LEADER-Gebietes SachsenKreuz+ unter http://www.sachsenkreuzplus.de/de/aufrufe/ . Das Regionalmanagement bittet potentielle Antragsteller dieses telefonisch (Tel.: +49 34362 379-800), per E-Mail (post@sachsenkreuzplus.de) zu kontaktieren oder einen Beratungstermin zu vereinbaren.

Hütte Waldheimer VSV

Quelle: Waldheimer Verschönerungsverein

Im Dezember 2020 wurde auf europäischer Ebene die Verordnung zum Mehrjährigen Finanzrahmen und die Übergangsverordnung zur Gemeinsamen Agrarpolitik erlassen. Damit wurde eine ELER-Übergangsphase bis zum Beginn der nächsten Förderperiode bestätigt. Dadurch wird die LEADER-Förderperiode 2014-2020 um zwei Jahre verlängert und zusätzliche Mittel bereitgestellt.

Bis 16.06.2021 können für alle aufgerufenen Handlungsfelder der LES, Projektanmeldungen eingereicht werden.
Weitere Informationen, Formulare und Listen der benötigten Unterlagen für die Aufrufe von Leader Übergangsphase 2021-2022 finden Sie hier

Neue Aufrufe

Da aufgrund der derzeitigen Situation keine Informationsveranstaltungen durchgeführt werden können, bittet das Regionalmanagement potentielle Antragsteller dieses telefonisch (+49 34362 379-800) oder per E-Mail (post@sachsenkreuzplus.de) zu kontaktieren.

Seminare für Vereine

Kostenfreie Weiterbildungen für Ehrenamtliche

Wir möchten auf die aktuellen Termine im 2021 hinweisen. Das Vereins- und Stiftungszentrum e.V. bietet wieder kostenlose Präsenzseminare für Ehrenamtliche und gemeinnützig Engagierte in der Region Nord- und Mittelsachsen an.
Eine detailliertere Beschreibung der einzelnen Veranstaltungen finden Sie auf der Website.

Datum: 16.02.2021

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen rund um die Corona-Thematik werden zahlreiche Online – Fortbildung angeboten.
Bitte beachten Sie: eine Anmeldung über die Website oder telefonisch unter: 0351/2067000, ist vorab erforderlich!

Geologische und naturräumliche Besonderheiten erleben

Geopark

Erfahren Sie mehr über die Entstehung der Landschaft durch Gebirgsbildung und Vulkanausbrüche. In den Geoportalen und auf den Geopfaden in Nordwestsachsen können Sie in die Erd-, Kultur- und Bergbaugeschichte eintauchen.
weitere Informationen unter: geopark-porphyrland.de

Nestbau Zentrale

Nestbau-Zentrale Mittelsachsen

  • kostenloser Service & Unterstützung für Rückkehrer und Zuzügler in den Landkreis Mittelsachsen

mehr Informationen

Footer Logo Neu